BUJU 2015: Wir waren dabei!

Es ist kurz nach acht. Es sind knapp 30 Studierende körperlich anwesend. Wir befinden uns in Seminarraum 5 der Theologischen Hochschule Ewersbach. Wie kann man den Galaterbrief verstehen? Darum geht es in der Vorlesung Bibelkunde Neues Testament an diesem Morgen. Das Thema ist spannend. Dennoch fällt es einigen in der Runde sichtlich schwer die Augen offen zu halten. Trotzdem ist die Stimmung richtig gut. Das Wochenende, das hinter uns liegt, war einfach viel zu geil, um viel geschlafen zu haben.

BUJU-2015Viele von euch haben viele von uns Studierenden in ganz verschiedenen Bereichen des BUJUs kennen gelernt. Es war uns eine riesen Freude, diese Zeit gemeinsam mit euch zu verbringen und zu sehen, wie ihr Gott ganz neu oder immer näher kennen gelernt habt. Ein Gruß geht an dieser Stelle an alle von euch, die auf dem BUJU mit dabei waren und ganz besonders an diejenigen, die uns an unserem Hochschul- und DNP-Stand besucht haben.

Für viele von euch war in den letzten Tagen das Thema „Bin ich berufen?“ besonders interessant. Dazu eine wichtige Ansage für alle: Ja, du bist berufen! Gott möchte DICH! Wie Gottes guter Weg für dich aussieht, wissen wir nicht. Doch egal, ob der Weg in eine handwerkliche Ausbildung, ein technisches Studium oder gar zu uns an die Hochschule führt, eines ist klar: Gottes Weg ist richtig gut! Wir wünschen euch allen, dass ihr diesen guten Weg findet.

Wenn ihr spürt oder überlegt, dass der vollzeitliche Dienst in Gemeinden oder in der Mission für euch Gottes Weg sein könnte, dann möchten wir euch hier nochmal ermutigen: Geht Schritte und probiert es aus. Alle, die bei uns am Stand waren, kennen die folgenden zwei Einladungen, aber wir möchten es für alle nochmal schreiben: Wir haben nämlich zwei Angebot für dich.

BUJU2015_ZuWasBistDuBerufen1. Das Seminar Gottes Ruf entdecken, bei dem es darum geht herauszufinden, ob eine theologische Ausbildung für Gemeinde oder Mission für dich interessant sein könnte. Weitere Infos gibt es hier auf TH-Ewersbach.de.

2. Die Möglichkeit der Besuchertage oder -woche, in der du einfach ein paar Tage hier in Ewersbach verbringst und mit uns Studierenden wohnst, isst, studierst; unseren Campus, unsere Dozenten, uns unsere Lebensweise kennen lernen kannst. Weitere Infos gibt es hier auf der Seite Mehr.

Und wie immer gilt natürlich: Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, schreibt uns!

Zum Abschluss dieses Artikels wünschen wir allen eine gute Woche und Gottes Segen bei der Suche nach euren Wegen. Und das ist natürlich völlig unabhängig davon, ob man auf dem BUJU war oder nicht. ;-)